15. April 2024

24. April 2024 | 1. Transformationsforum Bau des Fraunhofer IRB | Stuttgart

Stuttgart (pm) – Die Transformation der Baubranche ist in aller Munde. Aber was bedeutet Transformation in der Praxis? Wo steht die Branche und wo stehen die Unternehmen tatsächlich? Was sind die Top-Transformationsthemen und inwieweit gehen Unternehmen die großen Herausforderungen an? Um sich diesen Fragen anzunehmen, veranstaltet das Fraunhofer IRB in Stuttgart am 24. April 2024 in Kooperation mit dem Business Innovation Engineering Center (BIEC) das 1. Transformationsforum Bau.

»Das Forum liefert Analysen und Impulse rund um die aktuellen Umbrüche der Baubranche. Ob Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Innovationsfähigkeit oder Weiterbildung, ob ausführendes Bauunternehmen oder Start-up – im Rahmen der Veranstaltung kommen Forschung und Praxis zusammen«, erklärt Dr. Albrecht Franz vom Fraunhofer IRB. Neben der Möglichkeit, sich mit einer Vielzahl von Teilnehmenden aus der Branche zum Thema Transformation zu vernetzen, erwartet das Veranstaltungspublikum in interaktiven Formaten die Möglichkeit, sich mit der Thematik tiefergehend auseinander zu setzen. Dr. Franz betont: »Die Branche steht unter Druck. Aufgrund der Komplexität der Transformation ist es sehr schwer, die richtigen Hebel zu identifizieren. Mit unserer Studie liefern wir eine erste Datengrundlage, um die großen Veränderungen detailliert bewerten zu können.«

Im Rahmen des Forums wird zunächst der Status quo analysiert. In einer exklusiven Vorab-Präsentation einer Studie zum Stand der Transformation der Baubranche erhalten die Teilnehmenden vor Veröffentlichung Einblicke in die Ergebnisse. In mehr als 20 Interviews und mit über 280 Teilnehmenden einer Unternehmensumfrage hat das Fraunhofer IRB Ende letzten Jahres ein Stimmungsbarometer erstellt. Die hier erarbeiteten Ergebnisse werden erstmals präsentiert und zur Diskussion gestellt. Im Nachgang erhalten die Teilnehmenden auf Wunsch ein kostenloses Exemplar (im Wert von 49 Euro).

Anschließend werden Transformationsthemen aktiv miteinander angegangen: In einem Workshop erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit das Handlungsfeld Digitalisierung zu beleuchten. In »Data Governance – Mit der richtigen Datenstrategie das Fundament für die Digitalisierung legen« wird vermittelt, worauf es beim richtigen Umgang mit Daten ankommt. Daneben werden im Vortrag des Kooperationspartners BIEC Cross-Industry-Impulse für die Baubranche gesetzt. BIEC ist langjähriger Wegbereiter der digitalen Transformation von kleinen und mittelständischen Unternehmen in Baden-Württemberg. Im Open-Space-Format können Teilnehmende zudem ihre Fragen und Ideen zur Transformation einbringen und diskutieren.

Das Transformationsforum richtet sich an Entscheider und Verantwortliche in Unternehmen der Baubranche für die Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Personalentwicklung, Innovation und Forschung & Entwicklung. Planende, ausführende Bauunternehmen, Politik, Verbände sowie
Start-ups der Bauwirtschaft profitieren von neuesten Erkenntnissen und einem wertvollen Netzwerk: Namhafte Referenten mit langjähriger Branchenerfahrung konnten für die Veranstaltung gewonnen werden. So werden u.a. Prof. Dr.-Ing. Marc Rüger (Institutsleiter des Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB), Dr. Thomas Fischer (Leiter des Business Innovation Engineering Center), Erik Bossong (Forschung und Entwicklung, GROPYUS Technologies), Dr. Jan Wenker (Director Sustainability & Innovation, Brüninghoff Group), Andrea Wuchner (Expertin für Data Governance), Melissa Köhler und Dr. Albrecht Franz (Studienleitung Stimmungsbarometer zum Stand der Transformation) ihr Know-how einbringen.

Das Transformationsforum Bau bringt Branchenakteure zusammen und bündelt verschiedene Perspektiven aus Theorie und Praxis: Teilnehmende erhalten Einblicke zum Stand der Transformation und entwickeln gemeinsam mit dem Fraunhofer IRB Ideen und Impulse, um die Veränderung aktiv zu gestalten und ihre Potenziale zu nutzen.

Termin: 24.4.2024 (14–18 Uhr)
Ort: Zentrum für Virtuelles Engineering, Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Teilnahmegebühr inkl. MwSt.: 80,– € (Begrenzte Plätze)
Im Nachgang erhalten die Teilnehmenden auf Wunsch ein kostenloses Exemplar der Studie (im Wert von 49 Euro).

Quelle: Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB