29. September 2022

14. Oktober 2022 I Symposium Tragwerksplanung – Vision und Konstruktion 2022

Nachhaltige Tragwerksplanung: VBI-Symposium zeigt wie's geht

Berlin (pm) – „Wir Bauingenieure und Bauingenieurinnen können mit unserer Arbeit viel bewirken. Unser Metier ist der Entwurf und die Konstruktion nachhaltiger, anspruchsvoller, eleganter Bauten – Wohnhäuser, Brücken, Türme, Solarkraftwerke. Wie wir dabei Ressourcen und Klima schützen, darüber wollen wir uns austauschen. Es geht darum, dass wir alle an einem Strang ziehen.“ So lädt Prof. Dr. Mike Schlaich zum Tragwerksplaner-Symposium Vision und Konstruktion 2022 am 14. Oktober in die Universität der Künste nach Berlin ein. Der international renommierte Bauingenieur gehört dem wissenschaftlichen Beirat an, der alljährlich das Programm von „Vision und Konstruktion“ auf die Beine stellt.

Seit 2015 ist das Symposium zum festen Termin in der Branche avanciert. Die Macher sind angetreten, der Kreativität und Gestaltungsfreude konstruktiver Ingenieure und Ingenieurinnen eine Bühne zu schaffen. Längst geht es dabei um mehr als Finesse und Eleganz; Bauingenieure entwickeln Ideen, um den Turnaround zu einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Bauweise zu bewerkstelligen. Natürliche Materialien erleben ihre Renaissance und neue Entwicklungen revolutionieren das Bauen. Das Symposium Tragwerksplanung wird auch in diesem Jahr Projekte präsentieren, deren Planer die Grenze des Machbaren immer weiter hinausschieben.

Vortragende aus dem In- und Ausland lenken den Blick über den nationalen Tellerrand hinaus. Projekte aus den Niederlanden, Norwegen und der Schweiz bereichern das vielfältige Programm; Beispiele aus Berlin zeigen, wie Bestandserhalt durch Umnutzung funktionieren kann.

Ob Newcomer oder renommierte Experten, das Symposium Vision und Konstruktion bietet ein Forum, um Standpunkte vorzustellen und mit einem interessierten Fachpublikum zu diskutieren. Studierende nehmen zum radikalen Vorzugspreis von nur 15 Euro teil, die reguläre Gebühr beträgt 190 Euro, respektive 150 Euro für Mitglieder der Veranstalter VBI und Ingenieurbaukunst e.V. sowie der Kammern.

Anmeldung auf https://www.vbi.de/ oder direkt über: https://veranstaltung.vbi.de/registration/add/11/991

 

Pressemitteilung: Verband Beratender Ingenieure VBI,